Heilpädagogische kirchliche Unterweisung (HP KUW)

Die Kirchgemeinden sind gemäss Kirchenordnung dazu verpflichtet dafür zu sorgen, dass Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung eine ihnen entsprechende kirchliche Unterweisung mit abschliessender Kofirmation besuchen können.

Am einzelnen Kind entscheidet sich dann, welches der ihm entsprechende KUW Weg ist. Ein möglicher Weg ist der KUW Besuch von der 6. bis 9. Klasse in der heilpädagogischen kirchlichen Unterweisung.

Weitere Informationen